Mehrfamilienhaus mit Nahwärmenetz2018-06-24T13:10:34+00:00
Kraft-Wärme-Kopplung Senertec Dachs mit Kondenser
elektrische Leistung 5,5 kW
thermische Leistung 14 kW
Frischwasserstation PAW midi mit Hocheffizienzpumpen
Standort Bochum
Planung SWB GmbH, Herten
Inbetriebnahme 12/2013

In den großen Kraftwerken wird der Strom mit hohen Verlusten produziert, da die Abwärme nicht genutzt werden kann. Bei der Kraft-Wärme-Kopplung wird der Brennstoff optimal ausgenutzt. Wärme und Strom können vor Ort genutzt werden. Damit werden rund 35 % der Rohstoffe eingespart und CO2-Emissionen vermieden.

Aber auch aus wirtschaftlicher Sicht ist der Einsatz von KWK von Vorteil. Der erzeugte Strom ist bedeutend preiswerter als der Strom der Energieversorger. Zusätzlich können Förderprogramme von Bund und Land NRW genutzt werden. Ein Mehrfamilienhaus ist ein optimaler Einsatzfall für eine Kraft-Wärme-Kopplung.

In Bochum haben wir 3 kleine Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 9 Wohneinheiten mit einer Nahwärmeleitung verbunden. Die Häuser werden jetzt aus der Heizzentrale mit Energie für die Heizung und das warme Wasser versorgt.
Die Warmwasserbereitung in den Häusern erfolgt hygienisch mit einem Frischwassersystem ohne Speicherung von Trinkwasser.

Der Vermieter verkauft den KWK-Strom an alle Mieter, die seinem Konzept zustimmen.

Die Durchführung des Stromverkaufs führt leider oft zu Problemen mit den Stromversorgern, so mussten wir hier über 4 Wochen auf die Genehmigung der Stadtwerke warten. Aber unsere Geduld und Hartnäckigkeit hat sich ausgezahlt und wir konnten alles wie geplant fertig stellen.