Strom und Wärme mit der Brennstoffzellenheizung

Die Brennstoffzellentechnik zählt zum Spannendsten, was der Heizungsmarkt derzeit zu bieten hat. Brennstoffzellen sind die effizienteste Form der Kraft-Wärme-Kopplung.

grafik_2„Die optimale Ausschöpfung von Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzung für den Erfolg der Energiewende, erklärt der Haustechnikberater der SWB GmbH Karl-Heinz Hüsing, „Effizienztechnologie Nummer Eins sind dezentrale Brennstoffzellen-Heizgeräte.“

Die Bundesregierung fördert die Installation einer Brennstoffzellenheizung mit dem “Anreizprogramms Energieeffizienz”. Ziel des neuen Programms ist es, stationäre Brennstoffzellen-Heizungen als zukunftsweisende Technologie zur gleichzeitigen hocheffizienten Strom- und Wärmeerzeugung breitenwirksam am Markt zu etablieren.
staatliche-foerderung
So wird die innovative Brennstoffzellenheizung Vitovalor von Viessmann mit 9.300 € gefördert.

Für die Informationsveranstaltung am 30. November hat die SWB GmbH die Firma Viessmann eingeladen. Die Themen sind:

  • Eine moderne Gasheizung produziert nicht nur Wärme, sondern auch Strom.
    Viessmann stellt das Brennstoffzellenheizgerät Vitovalor vor.
  • Die attraktiven Förderprogramme für die Brennstoffzellenheizung.
  • Mit einem Stromspeicher können Sie überschüssigen Strom aus Ihrer Kraft-Wärme-Kopplung zwischenspeichern und in Zeiten nutzen, wenn kein Strom produziert wird.

Informationsveranstaltung der SWB GmbH
am Mittwoch, den 30. November 2016 um 19 Uhr
in Herten, Karl-Hermann Straße 14

anzeige_kwk1611_90x75

2016-11-18T20:39:08+00:00